Airedale Terrier

Der Airedale-Terrier ist eine von der FCI anerkannte britische Hunderasse und stammt aller Wahrscheinlichkeit nach aus der Gegend der englischen Grafschaft Yorkshire in England.
Die Bauern und Arbeiter züchteten sich damals einen unkomplizierten, unempfindlichen und geschickten Hund, der sich sowohl für die Wasserjagd auf Otter und Moorhund, aber auch für die Jagd auf Fasan, Dachs und Fuchs eignete. Auch für das Viehtreiben wurde er erfolgreich verwendet.
Die Vielseitigkeit und die charakterliche Zuverlässigkeit dieses Hundes fand schnell viele neue Freunde.
In Deutschland ist der Airedale-Terrier nach dem Foxterrier der bekannteste Terrier, da diese Rasse noch vor dem Deutschen Schäferhund als Diensthund vielfältig bei der Polizei und dem Militär
Verwendung fand.

Diese Hunderasse ist die Grösste der (englischen) Terrierrassen. Er hat ein robustes, muskulöses Erscheinungsbild – ein sehr kompakter Hund ohne Anzeichen von Hochläufigkeit oder unverhältnissmäßiger Körperlänge.

Der Airedale-Terrier ist ein zuverlässiger Freund seines Hundehalters. Er passt sich schnell der Familie an und versteht es, die an ihn gestellten Erwartungen zu erfüllen.
Er ist als Familienhund zu empfehlen, da er ein zuverlässiger Freund und Spielgefährte für Kinder ist und trotzdem immer ein wachsames Auge auf Haus und Hof hat.

Widerristhöhe: Rüde: 58 – 61 cm, Hündin: 56 – 59 cm
Gewicht: ca. 22 – 30 kg
Alter: ca. 12 Jahre
 

V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de/ Fax: 04821 3367